Was bin ich?

Manche Leute fragen sich was sie seien. Nein, dass sie ein Mensch sind, wissen die meisten. Sie fragen sich diese Frage in Bezug auf das sexuelle Leben. Bin ich schwul? Bin ich lesbisch? Oder doch hetero? Viele Menschen merken erst gar nicht, was wirklich in ihnen steckt. Es gibt zum Beispiel einen Film, in dem eine Frau ihren Freund für eine Party als Frau verkleidet. Nach der Party führt ihr Ehemann ein Gespräch mit ihr, welches sehr schockierend für sie ist: er sei schwul. Er habe mit einem anderen Mann geknutscht. Nach diesem Gespräch versucht sie verwirrt ihn zur Vernunft zu bringen, dass das nicht normal sei und sie wieder ihren alten Freund zurückhaben wollte. Doch was ist schon normal? Ein frisch verheiratetes Ehepaar in den Flitterwochen? Nein, wenn man es so sieht, ist nichts normal. Ein frisch verheiratetes schwules Ehepaar ist genauso normal wie ein heterosexuelles. Nur viele Leute sind einfach zu dumm das zu kapieren. In manchen Ländern droht sogar Todesstrafe auf Homosexualität. Ich persönlich finde das total grauenhaft. Wenn ich mir vorstelle, dass ich vielleicht für lebenslänglich in den Knast kommen könnte, nur weil ich mich verknallt habe, kann ich nur noch weinen.

Nun, wie soll man aber herausfinden, ob man schwul oder lesbisch ist? Die meisten Menschen sind heterosexuell. Doch hier und da gibt es mal ein paar Ausnahmen. Wahrscheinlich behauptet jeder aus eurer Klasse, er würde später mal das andere Geschlecht heiraten. Doch woher soll man das wissen? Fühlst du dich hingezogen zu einem Menschen des gleichen Geschlechts? Das muss nicht gleich heißen, dass du schwul oder lesbisch bist. Man muss lernen, zwischen Freundschaft und Liebe unterscheiden zu können.

Transgender

Was ein Transgender ist? Das ist ein Mensch, der im falschen Körper geboren wurde. Jedenfalls fühlt er oder sie sich so. Diese Menschen merken das meistens schon in jungen Jahren. Wenn Jugendliche es allerdings erst im Ende der Pubertät merken, ist es für eine Behandlung vermutlich schon zu spät. Merkt der- oder diejenige aber rechtzeitig, dass er oder sie „trans“ ist, kann man mit Hormontabletten zumindestens äußerlich zum anderen Geschlecht wechseln. Biologisch ist man aber noch das eigentliche Geschlecht. Man kann sich aber auch umoperieren lassen. Für die Eltern ist es deprimierend mit anzusehen, wenn ein Transgenderkind während ihrer Entwicklungsphase unter anderem gemobbt wird. Denn sie können nicht viel dagegen tun, außer das Kind auf eine andere Schule zu setzen, wo vermutlich wieder dieselben Probleme eintreten würden. Es gibt aber auch Eltern, die gar nicht damit klar kommen, dass ihre Kinder transsexuell sind. Warum? Weil sie das nicht normal finden. Womit wir wieder beim Anfang wären.

Aber es gilt immer noch Folgendes: Wer wen küsst ist Privatsache!

Share your thoughts